Presseinformation vom 16. April 2020

Internationaler Wine- & Food-Award geht nach Deutschland

Westfälische Foodpairing-Geschichte bringt mit Witz und Expertise den Sieg nach Hause

Am Dienstag, 14. April 2020 wurden die diesjährigen Preisträger der „Born Digital Wine Awards“ bekanntgegeben. In der Kategorie „Best Food and Wine Content“ vergab die internationale Jury die Auszeichnung nach Deutschland. Edgar Wilkening setzte sich mit seinem Bericht über eine Grünkohl- und Wein-Mutprobe gegen Konkurrenz aus Europa und Amerika durch. Die Awards der weiteren Kategorien gingen nach Schweden, in die Schweiz, nach Chile und in die USA.

Kann man geschmorten Grünkohl mit Speck und Würstchen anders begleiten als mit Bier oder Schnaps? Dieser Frage ging Weinexperte Edgar Wilkening ganz praktisch nach. Er überredete eine Runde Westfalen, beim tradtionellen Grünkohlessen das Bier stehenzulassen und es mit Wein zu probieren. Der Bericht, den er über dieses ungewöhnliche Experiment schrieb, hat jetzt wegen seiner Expertise und seines Witzes in einem internationalen Wettbewerb für Furore gesorgt.

Bei den diesjährigen „Born Digital Wine Awards“ wurde der Artikel „Grünkohl und Wein – geht das? Eine tollkühne Foodpairing-Mutprobe“ als Sieger in der Kategorie „Best Food and Wine Content“ prämiert. Es ist der erste deutschsprachige Beitrag überhaupt, der in diesem überwiegend englischsprachigen Wettbewerb einen Sieg erringt.

Jury-Mitglied Alice Feiring, Kolumnistin beim amerikanischen Time Magazine, beschreibt Wilkenings Bericht als „sehr überraschend“. In ihrer Laudatio lobt sie: „Was diesen Artikel so aufregend macht ist, dass er nicht nur eine Situation beschreibt, sondern eine ganze Geschichte erzählt.“ Gemeint ist das ironische Augenzwinkern, das sich wie ein roter Faden durch das Foodpairing-Geschehen zieht.

„Ich freue mich riesig über diese Auszeichnung“, bekennt Wilkening. „Insbesondere weil ich erst seit Kurzem in Minden an der Weser lebe und so meiner neuen Heimatstadt gleich zum Antritt einen internationalen Award bescheren kann.“ Feiern will er die Auszeichnung mit einer öffentlichen Lesung, begleitet von passendem Wein, sobald es die Umstände wieder zulassen.

Die „Born Digital Wine Awards“ sind eine Initiative des in Portugal lebenden Amerikaners Ryan Opaz. Mit den Awards werden seit 2015 herausragende journalistische Inhalte aus aller Welt gewürdigt, die sich auf digitalem Wege mit Wein befassen. Es ist der einzige Wettbewerb dieser Art, der Einreichungen in praktisch allen Sprachen akzeptiert. Für den diesjährigen Award waren 313 Beiträge aus aller Welt eingereicht worden. Die Preisverleihung fand online als Livestream auf YouTube statt und ist dort abrufbar. Die Awards der weiteren Kategorien gingen nach Schweden, in die Schweiz, nach Chile und in die USA.

Der prämierte Beitrag von Edgar Wilkening findet sich auf www.wineroom.de/gruenkohl.

Weitere Infos & Links

 

Die Jury der “Born Digital Wine Awards” während der Online-Preisverleihung am 14. April 2020.

Foto hier zum Download in hochauflösender Qualität für Druckwiedergabe (JPG-Datei, Größe ca. 4 MB).

Foto hier zum Download in geringerer Auflösung für digitale Wiedergabe (JPG-Datei, Größe ca. 190 KB).

Und hier Detailinformationen zu einzelnen Jury-Mitgliedern.


Edgar Wilkening Gewinner

Foto von Edgar Wilkening: hier zum Download als hochauflösende Datei für Druckwiedergabe (JPG-Datei, Größe ca. 3,5 MB).

Hier zum Download für digitale Wiedergabe in geringerer Auflösung (JPG-Datei, Größe ca. 152 KB).


Award Winner Edgar Wilkening im Interview

Ein kurzes Interview-Video mit Edgar Wilkening finden Sie hier.


Der Beitrag “Grünkohl und Wein – geht das? Eine tollkühne Foodpairing-Mutprobe” ist abrufbar auf wineroom.de/gruenkohl.

Den Text der Presseinformation als PDF-Datei zum Download (Größe ca. 420 KB).

Zur Website der Born Digital Wine Awards:
www.borndigitalwineawards.com

Zur Online-Preisverleihung auf YouTube:
www.youtube.com/watch?v=wi26Rovx5R0

Ein sehr persönlicher Bericht von Edgar Wilkening über die Preisverleihung befindet sich hier.


Stand: 16. April 2020

Abdruck und Digital-Veröffentlichung honorarfrei gestattet.

Kontakt für Rückfragen:
Edgar Wilkening
edgar@wineroom.de
Telefon +49.172.4390 906