Weingut Schloss Proschwitz Elbling 2017 VDP.Gutswein

von | 25. Mrz 2019

Der Elbling ist eine Rebsorte, die paradoxerweise viel an der Mosel angebaut wird. Demgegenüber gibt es keinen einzigen Mosling, der an der Elbe angebaut wird. Okay – das macht fünf Euro in die Kalauerkasse, vollkommen gerechtfertigt …

Aber dieses Wortspiel hier ist erlaubt: einer der seltenen Elblinge von der Elbe. Vom VDP-Weingut Schloss Proschwitz in Sachsen, nahe Meissen gelegen.

Nicht nur an der Elbe ist Elbling rar. Reinsortig ausgebauter Elbling, und dann noch als Stillwein, das hat tatsächlich Seltenheitswert. Denn bekannt ist die Rebsorte vor allem für lebhafte Säure und einen eher schwach ausgeprägten Körper. Das prädestiniert sie als ideale Ausgangsbasis für Sekt. Und dort, im Land der Blubberer und Blasenschläger, landet der meiste Elbling denn auch.

Hier in der Version als VDP-Gutswein: feine Säure, zarte Früchte, trocken ausgebaut, bei schlanken elf Volumenprozent Alkohol. Erfreulich erfrischend, erfrischend erfreulich.

Seltenheitswert

Wine Rating: Three stars out of possible three

Frische

Wine Rating: Three stars out of possible three

Länge

Wine Rating: One star out of possible three

Sommerfaktor

Wine Rating: Three stars out of possible three

Perfekt für alle, die gerne Sekt mögen, aber keine Kohlensäure vertragen.

Follow me

Edgar Wilkening

Head & heart of wineroom bei wineroom.de
Vielfach ausgezeichneter Strategie- und Kommunikations-Experte. Erfinder des legendären Pop-up-Restaurants "Die 7 Sünden", der Weinbar Rieslingrepublik und von vielem mehr.

Dem Thema Wein seit Jahren verbunden als Geprüfter Agraffenlöser & Diplom-Korkenzieher (WR) sowie Anerkannter Berater für Deutschen Wein (DWI). Erste bewusste Flasche: fränkischer Bocksbeutel aus dem elterlichen Keller – vermutlich Müller-Thurgau. Ist sowas womöglich prägend ...?
Follow me