Mullineux Syrah 2010

by | 12. Dez 2016

Was ist die Vorgeschichte?

Die Weine der Mullineux Family werden immer wieder hochgelobt und sammeln reichlich Platter- und andere Punkte ein. Das heißt noch lange nicht, dass sie auch im wineroom mit schnalzender Zunge verkostet werden. Im Gegenteil.

Vor einiger Zeit rasselte spätabends noch ein Sommelier rein und hatte eine Buddel Mullineux in Weiß unterm Arm. Bräsig und breit lautete damals das Urteil der Anwesenden am Tisch. Umso misstrauischer – oder doch neugieriger? – wurde die Flasche Syrah begutachtet, die irgendwann ihren Weg in die wineroom-Bestände gefunden hatte.

Stand uns eine weitere hochgejazzte südafrikanische Enttäuschung bevor?

Was gab’s ins Glas?

Mullineux 2010 Syrah, Swartland Wine of Origin, 14,0 % vol.

Welche Ausstattung hat die Flasche?

Burgunderflasche, Korken.

Wer steckt dahinter?

Mullineux & Leeu Family Wines Proprietary Limited, Kloof Street, Riebeek Kasteel, 7307, Swartland, Südafrika, www.mullineuxwines.com

Wo kommt die Buddel her?

Vom zwischenzeitlich in die Insolvenz gegangenen Berliner Online-Weinhändler Sommelier Privé. Und der hatte sie vom deutschen Mullineux-Importeur Calistoga Wine, hinter dem der Hamburger Weinhändler Hendrik Thoma steckt.

Was kostet der Spaß?

Aktuelle Jahrgänge liegen bei 26 bis 28 Euro, zum Beispiel beim Bremer Händler Heiner Lobenberg.

Wie ist er denn nun?

Aufregend! Aufregend, herzklopfend und bei alledem so perfectly shaped, wie sich die James-Bond-Macher ihren Geheimagenten im neuen Film wünschen. Kommt der nächste 007-Streifen womöglich aus Südafrika? So saftig, so fruchtig, mit einem herrlichen Zug. Vollkommen sauber vinifinziert, höchstens mit einer Nuance gekochter Töne, sagt jemand am Verkostungstisch.

So souverän von der Frucht getragen, von Sauerkirsche und Saftigkeit, mit ätherischen Noten, mit Wildheit, Fleischigkeit, etwas Erdigkeit – es ist das reinste Trinkvergnügen. Weit entfernt von dem müden Weißen, den wir hier seinerzeit aus gleichem Hause auf dem Tisch stehen hatten.

Dieser Syrah ist so aufregend, dass man kaum weiß, wie man danach schlafen gehen soll. Herzklopfen! Vom schwarzen Kontinent? Da kann sich mancher frenchman Weinbauer in seiner Alten Welt ‘ne dicke Traube abschneiden.

Die Mullineux’ sammeln reihenweise Punkte und Auszeichnungen ein? Dieser Wein erklärt genau, warum.

Was macht man damit?

Perfekt zu Fleisch – versteht sich von selbst. Aber gerade auch als Solist ein Riesengenuss. Ich wette: Diese Flasche wird in jeder Runde bis zum allerletzten Tropfen geleert.

Aus welchen Gläsern wurde probiert?

Gabriel Glas Gold Edition.

Ist dieser Beitrag gewerblich gesponsort?

Nix da.


 

Helmut Mades als Vorbild am Mittelrhein

Wenn Kollegen mit so viel Respekt über einen der Ihren sprechen, muss es sich...

Zimmertemperatur bei Rotwein und der Marsch zum Altglas-Container

Zwei der orginellsten Exemplare aus unserer schönen Serie "10 geniale...

10 geniale Türhänger, die jeder Wein-Liebhaber braucht

Manchmal, wenn man seiner Passion nachgeht, steht man ratlos da und weiß nicht...

Restetrinken wegen Ruhestand

Wer diese feingliedrigen Rieslinge noch kennenlernen möchte, muss schnell...

Weingut Mades Bacharacher Posten 2001 Spätlese Trocken

Was gab’s ins Glas?Weingut Mades Mittelrhein 2001 Bacharacher...

Wartungsarbeiten am Glas und Fokussierung auf Wein

Zwei der schönsten Exemplare aus unserer Reihe "10 geniale Türhänger, die...

Saint-Joseph David Reynaud 350 m 2013

"Geh hin, wo der Pfeffer wächst!" Meist ist das nicht als segensreiche...

Nominiert für “Born Digital Wine Awards”:
Ed Richters Rhône-Reportage im wineroom

Manchmal machen wir im wineroom Champagner einfach nur so auf: ohne Notizen,...

Jurtschitsch GrüVe 2015

Was war im Glas?GrüVe 2015, Grüner Veltliner, trocken, 11,5 % vol.,...

Familienfeste 2020 bis 2030 jetzt planen

Vielleicht der schönste Grund, sich auf bevorstehende Familienfeste zu freuen:...

Tschida 2012 Non-Tradition

Was gab’s ins Glas? Tschida Grüner Veltliner 2012 Non-Tradition...

Château Mouton Rothschild 2001

Was ist die Vorgeschichte?Es gibt Tage, da muss was Großes auf...

Trinkig – oder trink ich nich?

Hallo Dr. Sommelier, ich hab das jetzt schon mehrmals gehört bei Weinshows und...

Wein versus Bier, Gin, Limo
Runde Vier: Wie hoch ist der Zeitaufwand?

Drei Runden lang gingen die Punkte in unserem Fakten-Check klar an Wein....

Jura – Exot im eigenen Land, umso mehr bei uns

Ein Abend ganz nach dem Geschmack von Juristen und Anwälten: nix als Jura aufm...

Cune Imperial Gran Reserva 2009

Tempranillo hat's schwer im wineroom. Spaniens Leit-Rebsorte wird jedes Mal...
Follow me